Lehrerinnen|Lehrer

Josef LECHNER

lechner-josef

Josef LECHNER

 

Buchacker 1 

5621 St. Veit

 

lechner.qigong@aon.at  

 

+43 (0)6415 64 00

+43 (0)664 24 36 766

Persönliches:

Jahrgang 1954, verheiratet, 3 Kinder.
Seit den frühen 80-er Jahren unterrichtet er Qigong und Taijichuan, beschäftigt sich mit
den dazugehörigen Philosophien und der chinesischen Medizin(TCM).
Die unterrichteten Formen des Qigong und Taijichuan umfassen ein großes Spektrum an Übungen, die er sich mit Hilfe chinesischer Meister im Laufe der Jahre erlernte.

Die  wichtigsten Lehrer in seiner Entwicklung waren:
Er ist persönlicher Schüler von Meister Prof. Cong Yong Chun aus Fuzhou, Provinz Fuzhien, China
Freund und Lehrer Meister Zhang Xiao Ping Fuzhou China, jetzt Wien
Meister Fu Yaquan, China, jetzt Wien
Meister und Ostheopath Ko Jai Sik, Seoul-Südkorea

Dr. Wenzel brachte ihn zu Taijichuan und Qigong und gemeinsam unterrichteten sie viele
Jahre im In- und Ausland.
In den ersten Jahren war es hauptsächlich Arbeit am Aufbau und an der Verbreitung von Qigong und Taijichuan vor allem in Österreich und im angrenzenden Ausland. Wichtig war auch die Gründung eines Vereines in der Heimatgemeinde St. Veit/Schwarzach.
Später entstand daraus der Qigong- und Taijichuanverein Salzburg. Die ersten Jahre war er Fachbeirat des Vereins, später stellv. Obmann.
Als Mitbegründer und langjähriger Vizepräsident der Österreichischen Qigonggesellschaft war er Organisator und Vortragender bei den Österreichischen Oigongtagen und unterrichtete in der Qigonglehrerausbildung.
In der Deutschen Qigonggesellschaft ist er seit der Gründung Mitglied und Lehrer.

Qigong und Taijichuan sind wertvoller Faktoren zur Harmonisierung und Wiederherstellung der eigenen Energie (QI) während und nach Verletzungen und Krankheiten.

Die Hauptaufgabe des Qigong und Taijichuan sieht er in der Vorbeugung und der Gesunderhaltung, was auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) als Voraussetzung für ein gesundes, langes Leben gilt .